Steffi Jöris

Steffi Jöris (*1987, Geldrop NL) absolvierte 2009 Zeitgenössischen Tanz an der Fontys Dance Academy (NL). Sie arbeitete als Tänzerin & Performerin u.a. mit Meekers (NL), United-c (NL), So you think you can dance (USA), Erik Kaiel (NL), Jasper van Luijk (NL), Dirty feet dance company (UK), Salim Gauwloos (AT), Het Paleis (BE), makemake produktionen (AT) und Kopergietery (BE). Steffi Jöris war bei der Company De Dansers (NL) drei Jahre lang als Tänzerin angestellt. In dieser Zeit stand sie mit zahlreichen Kinder- und Jugendvorstellungen auf den Bühnen Europas. Es folgte ein Engagement beim Dschungel Wien. Hier arbeitete sie drei Spielsaisons lang als Tänzerin, Performerin und Choreographin, u.a. mit ihrem eigenen Stück „Ich gegen mich“ und tourte mit diversen Produktionen weltweit auf Theater- und Tanzfestivals, u.a. Klikkerfestival (HRV), CAPE Ettelbruck (LUX), LOOSTIK Festival (FRA), Tweetakt (NL), Szene Bunte Wähne, Festival (AT), Children’s Arts Festival (TWN), Le Rue des Enfants (FRA) und Schäxpir Festival (AT). Sie erhielt den STELLA14 – Preis für darstellende Kunst als „Herausragende Darstellerin“. Als Choreografin arbeitete sie u.a. bei Die Heidie (AT), Hand.Werk.Kunst.e.V. – Turnation (DE), Schauspielschule Krauss (AT) und TAO Graz (AT). 2015 gründete Steffi Jöris zusammen mit Anna-Luise Braune Körperverstand. Tanztheater Wien (AT). Mit dem Stück „KörperVerstand“ feierte Sie Anfang 2017 Premiere. Ende 2017 veröffentlichte sie ihr zweites Stück „BrainGame“ in Zusammenarbeit mit Moritz Lembert, welches für den STELLA18 – Preis für darstellende Kunst nominiert wurde. Ihr drittes Stück „NoExcuse!“ erschien im Januar 2019 und wurde ausgezeichnet mit dem STELLA19 – Preis für darstellende Kunst als Bestes Jugendstück des Jahres in Österreich. In 2021 kam ihr viertes Stück I-object raus in zusammenarbeit mit der belgischen Choreografin Charlotte Goesaert. Steffi Jöris lebt und arbeitet in Wien.